Programm - 8. fortepiano Festival Stuttgart

Samstag, 7.10.2017, 19.00 Uhr

Haus der Musik im Fruchtkasten Schillerplatz 1, 70173 Stuttgart

 

Gesprächskonzert - Das spielende Bild des Jahres

 

Yuko Abe-Haueis | Hammerflügel, Prof. Freia Hoffmann führt durch das Programm

 

Als eines der bedeutendsten Werke von Fanny Hensel darf der Klavierzyklus „Das Jahr“ gelten, den sie 1841 schrieb. Der Zyklus enthält zwölf Charakterstücke zu den 12 Monaten des Jahres. Yuko Abe-Haueis interpretiert auf dem Hammerflügel „ Das Jahr“ von Fanny Hensel. „Resümee ihres Lebens“, Erinnerung an die Italienreise – das Konzert lädt ein zur Entdeckungsreise in das Werk von Fanny Hensel– moderiert von Prof. Freia Hoffmann.

 

Programm:

Fanny Mendelssohn-Hensel (1805-1847)

Das Jahr - 12 Charakterstücke für Klavier


Sonntag, 8.10.2017, 11.00 Uhr

Haus der Musik im Fruchtkasten,  Schillerplatz 1, 70173 Stuttgart

 

Sonntag, 8.10.2017, 15.00 Uhr

Villa Schwalbenhof,  Zum Schwalbenhof 1, 71116 Gärtringen

 

Vortrag: Fanny Hensel - Leben und Wirken im Spiegel ihrer Zeit

 

Dr. Volker Timmermann, Sophie Drinker Institut

 

Ambitionierte Komponistin, blendende Pianistin und gar Dirigentin, aber auch Schwester der wohl berühmtesten Musiker-Persönlichkeit ihrer Zeit, dabei Tochter aus wohlhabendem jüdisch-assimilierten Elternhaus – kaum einer Musikerin des 19. Jahrhunderts war ein so nuancenreiches, teils auch widersprüchliches Profil zu eigen wie Fanny Hensel geb. Mendelssohn. Ähnlich talentiert wie ihr Bruder Felix, blühten ihre Eigenarten und Fähigkeiten weit mehr im Verborgenen – ein Umstand, der wesentlich mit dem Geschlechterbild der Zeit zusammenhing. Ihre ersten Werke

ließ Fanny Mendelssohn erst kurz vor ihrem Tod drucken, dennoch fand sie Raum zur eigenen Entfaltung. Mittel dazu waren nicht zuletzt die Sonntagsmusiken im eigenen Haus - Kulminationspunkten der Berliner Musikkultur.


Sonntag, 8.10.2017, 19.00 Uhr

Haus der Musik im Fruchtkasten Schillerplatz 1, 70173 Stuttgart

 

Konzert für Kenner und Liebhaber

 

Miklós Spányi | Tangentenflügel

 

Carl Philipp Emanuel Bach, zweitältester Sohn Johann Sebastian Bachs, publizierte zwischen 1779-87 in Hamburg sechs Sammlungen von

Klavierkompositionen "Für Kenner und Liebhaber". Die sechs Publikationen können als eine großartige Zusammenfassung von C.P.E. Bachs

Klavierkunst und -ästhetik betrachtet werden. Die Werke zeigen Bachs unerschöpfliche Fantasie in der Improvisation. Die sechs Sammlungen erlangten schon zu ihrer Zeit große Beliebtheit und sie blieben auch später die bekanntesten Werke C.P.E. Bachs. Unter den damaligen "Pränumeranten" befand sich Sarah Levy. Die Berliner Familie Itzig-Levy, mit Felix Mendelssohn mütterlicherseits verwandte, war nicht nur mit Bach sehr befreundet, sie haben den Komponisten bis zu seinem Tod u.a. mit Kompositionsaufträgen unterstützt. 

 

Programm:

Carl Philipp Emanuel Bach

Klavier-Sonaten und freie Fantasien nebst einigen Rondos fürs Fortepiano für Kenner und Liebhaber aus der vierten Sammlung, 1783 und der sechsten Sammlung 1787


Dienstag, 17.10.2017, 19.00 Uhr

Haus der Musik im Fruchtkasten Schillerplatz 1, 70173 Stuttgart

 

Klavierabend

 

Jörg Demus | Hammerflügel

 

Viele seiner Schallplatten wurden mit internationalen Preisen ausgezeichnet. Als Sammler historischer Flügel hat er auch zahlreiche Aufnahmen auf diesen Instrumenten vorgelegt. Was die Besonderheit von Jörg Demus‘ Interpretationen ausmacht, ist eine auch bei ganz großen Musikern selten anzutreffende Verbindung von Werktreue mit persönlicher Aussage, von introvertierter Konzentration mit spannungsgeladenem, hoch differenziertem Ausdruck.

 

Programm:

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)

Fantasie in c-Moll, KV 396

 

Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Sonate Pathétique in c-Moll, op. 13

 

Felix Mendelssohn Bartholdy (1809 – 1847)

Lied ohne Worte in Es-Dur ("Widmung"), op. 53/2

Lied ohne Worte in a-Moll ("Ventianisches Gondellied"), op. 62/5

 

Robert Schumann (1810 – 1856)

Waldszenen, op. 82


Mittwoch, 18.10.2017, 19.00 Uhr

Musikhochschule Stuttgart, Orchesterprobenraum, Urbanstraße 25, 70182 Stuttgart

 

Young Talents: Klavierabend mit Sanae Zanane & Tomomi Shimizu

 

Sanae Zanane , Tomomi Shimizu | Hammerflügel

 

Das Programm ist in der Form eines Spiegels aufgebaut, der die Persönlichkeiten der Geschwister Fanny und Felix Mendelssohn in gleichen Gattungen reflektiert. Das Konzert wird von zwei Pianistinnen gespielt, deren Beziehung -ähnlich wie Fanny und Felix - auf Zuneigung, Vertrauen und Respekt beruht. Der Gesang spielte in Fannys Leben eine große Rolle. Da sie auch eine hochbegabte Pianistin war, scheinen die Lieder für das Pianoforte wie eine Huldigung an die Singstimme und die lyrischen Möglichkeiten des Klaviers zu sein. So wurde der Ausdruck „Lied ohne Worte“ zum ersten Mal in einem Brief von Fanny an den Diplomaten Karl Klingemann benutzt. Die drei Klavierstücke zu vier Händen lassen Fannys Wunsch erraten, zwei lebenslang sich sehr nahe gewesene Geschwister in einem Werk zusammen auf einem Instrument zum Musizieren zu bringen.

 

Programm:

 

Fanny Hensel geb. Mendelssohn (1805 - 1847)

Vier Lieder für Pianoforte op.8

Vier Lieder für Pianoforte op.6

Klaviersonate c-Moll

Drei Stücke zu vier Händen

 

Felix Mendelssohn (1809 - 1847)

Lieder ohne Worte op. 19b

Venezianisches Gondellied Andante Sostenuto

Fantasie op.28 fis-Moll

Rondo capriccioso op. 14 E-Dur


Mittwoch, 25.10.2017, 11.00 Uhr

Gemeindehaus, Schönbuchstraße 20, 71116 Gärtringen

 

Klassik ist Klasse - ein Konzert für Schülerklassen

 

Yuko Abe-Haueis | Hammerflügel

Hans-Joachim Berg | Violine

Detmar Leertouwer | Violoncello

 

Es wartet die Schüler ein spannend moderiertes Konzert, rund um die Künstlerin Fanny Hensel, ihre Musik, Freunde und Wegbegleiter. Das Festivalensemble wird ausgewählte Werke der Komponistin vorstellen und mit Erklärungen die Besonderheiten der Instrumente näher bringen.


Samstag, 28.10.2017, 19.00 Uhr

Haigstkirche, Alte Weinsteige 103, 70597 Stuttgart

 

Kammermusikabend des Festivalensembles

 

Yuko Abe-Haueis | Hammerflügel

Hans-Joachim Berg | Violine

Detmar Leertouwer | Violoncello

 

Als krönenden Abschluss des 8. Fortepiano Festivals Stuttgart erleben sie mit den international konzertierenden Musikern des Festivalensembles herausragende Klaviertrios, komponiert von den Geschwistern Fanny Hensel und Felix Mendelssohn. Das Klaviertrio d-Moll, op. 11 von Fanny Hensel - eines ihrer letzten Kompositionen, erklingt neben den Werken ihres Bruders. Sein Trio d-Moll, op. 49 beschrieb Robert Schumann mit den Worten „Es ist das Meistertrio der Gegenwart, wie es ihrerzeit die von Beethoven in B und D, das von Franz Schubert in Es waren; eine gar schöne

Komposition, die nach Jahren noch Enkel und Urenkel erfreuen wird.“.

 

Programm:

Fanny Hensel (1805 - 1847)

Trio d-Moll, op.11

Adagio für Violine und Klavier

 

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809 - 1847)

Trio d-Moll, op. 49

Lied ohne Worte op.109 für Violoncello und Klavier


Sonntag, 29.10.2017, 19.00 Uhr

St. Veit Kirche, Kirchstraße, 71116 Gärtringen

 

Kammermusikabend des Festivalensembles

 

Yuko Abe-Haueis | Hammerflügel

Hans-Joachim Berg | Violine

Detmar Leertouwer | Violoncello

 

Als krönenden Abschluss des 8. Fortepiano Festivals Stuttgart erleben sie mit den international konzertierenden Musikern des Festivalensembles herausragende Klaviertrios, komponiert von den Geschwistern Fanny Hensel und Felix Mendelssohn. Das Klaviertrio d-Moll, op. 11 von Fanny Hensel - eines ihrer letzten Kompositionen, erklingt neben den Werken ihres Bruders. Sein Trio d-Moll, op. 49 beschrieb Robert Schumann mit den Worten „Es ist das Meistertrio der Gegenwart, wie es ihrerzeit die von Beethoven in B und D, das von Franz Schubert in Es waren; eine gar schöne

Komposition, die nach Jahren noch Enkel und Urenkel erfreuen wird.“.

 

Programm:

Fanny Hensel (1805 - 1847)

Trio d-Moll, op.11

Adagio für Violine und Klavier

 

Felix Mendelssohn-Bartholdy (1809 - 1847)

Trio d-Moll, op. 49

Lied ohne Worte op.109 für Violoncello und Klavier


Sonntag, 12.11.2016, 11:00 Uhr

Haus der Musik im Fruchtkasten, Schillerplatz 1, 70173 Stuttgart

 

Konzert für die Familie - Fanny und Felix Mendelssohn - musikalische Geschwister

 

Elisabeth Föll | Klavier Thomas Sträßer | Erzähler

 

LiedKunst KunstLied gestaltet ein außergewöhnliches Konzert mit Werken von den Geschwistern Fanny Hensel und Felix Mendelssohn. Erzählungen, Musik, Lieder zum Mitsingen und spannende Klänge auf historischen Instrumenten nehmen die Kinder mit auf eine musikalische Entdeckungsreise und vermitteln ein Bild vom Musizieren im 19. Jahrhundert. Die Pianistin Elisabeth Föll spielt Werke für Kinder, Lieder werden gesungen und Thomas Sträßer, Erzähler, führt durch das Programm.